CQ MITTEILUNGEN DES DEUTSCHEN AMATEUR-SENDE- UND EMPFANGS-DIENSTES eV

Jahr 1937 (DASD e.V.)

Herausgeber: Deutscher Amateur-Sende- und Empfangsdienst e.V.

Anschrift: Berlin-Dahlem, Cecilienallee 4

Der Beilage "CQ" erscheint monatlich / gesondert durch den DASD e.V. Vierteljährlich 3,-- RM

 

Consider also: Ernst Sachs' letter addressed to Heinrich Himmler of 31 July 1944

and/or: Helmut Liebich's letter to a fellow radio amateur (HAM)

and: a letter of DL1IX to the editor of Electron

Regard also my list of German wartime hams, in which I prove that more than 86 got actually a license  (some of DASD-CQ 1939-44)

 

I have made a selection of 1937 DASD-CQ topics

I would like to thank first my friend Helmut Liebich for lending-out this document. His call-sign is: DL1OY, which he got in 1949. Just in the first wave of newly licensed radio amateurs (Ham also known as OM), in the young Bundes Republik. He was a member of DASD since 1938, thus he entered it nearly seventy years ago! The major German radio club since post war years is: DARC with their monthly magazine: CQ-DL. We may say, that DARC is to some extent the successor of DASD.

For this occasion we have improved the copy quality to 300 dpi, whereas I normally use 200 dpi, as to reduce the size of documents. However, I chose to emphasise firstly on reproduction quality.

 

State of affairs: 24 October 2007

 

Rolf Wigand, D4cxf - DE0065, was probably the most prominent radio amateur of his days in Germany. He travelled also to the US in pre-war time and he wrote very many articles and also sometimes comprehensive papers. I suppose that he was a professional author. Who could, in those days, afford travelling to the United States? What happened with him is unknown. We know though, that he disappeared in 1944. Some pointed their finger onto the Gestapo (their fearful secret police). But to my knowledge, his final days were never really unravelled.

 

Considerations

It has to be stated, that in contrast to what is being thought in Anglo-Saxon countries (particularly in the US), radio amateurism (Hams) was not forbidden in Germany. One had to be, nevertheless, a member of the official DASD (see its logo in top of this page). First, one had to apply for a so-called 'DE license', which was a shortwave listening permit. When a place got free, thus after a licensed amateur returned it to the postal authorities (RPZ). My friend Helmut Liebich told me recently, that about 540 amateurs were licensed. You will find the state of affairs (Rufzeichenliste) of May 1937. All then existing call-signs from D4aaa - D3 are listed.

What hardly is known is, that during World War Two (WW II), German amateurs could even apply for a so-called: 'Kriegssonderfunkgenehmigung' [special wartime radio amateur (Ham) licence. I believe, as far as they were not a conscript]. Some source mentioned that 50 radio Hams got one, Helmut Liebich as Willi Byl told me, though, that far more Hams received such a wartime allowance(permit).  I got the impression, that it was even easier to get one then,  than it was during pre-war times. What might have caused such a change in behaving is: that it had a propagandistic impact, though, although I can not prove it, that sidely their experiences were used for 'wireless propagation forecasting' too (Funkwettervorhersage). We will see that this topic is discussed further down. By the way, wireless radio amateurs (Hams) were called: Liebhaberfunksender [dedicated wireless radio amateurs (Funkamateure), AOB]. In contrast to common practice abroad, German Hams did not had to pass an examination previously, though, they only needed a recommendation from DASD directed to the: Deutschen Reichspost (≈ British GPO). But, they had to show their technical knowledge and skills during their time being a 'DE' station. Willy Byl (DL1PY) told me during a telephone conversation on 1 October 2007, that the 'Kriegs-License' did not had any transmitting power restrictions. What came out of this conversation was also, that amateurs, thus also DE stations, had to keep a so-called 'log-book'. Each page had a copy, which had to be sent regularly to the DASD office in Berlin. As is mentioned in one of the contributions at this page is: that DASD had access to about 2000 listening station logs. It is clear, that also Hams had to sent-in their logs. These logs were then also used for 'wireless communication forecasting'.  Helmut Liebich told me also, that the call-sign list (Rufzeichenliste) is not complete, as there existed also semi-secret amateur licenses. I don't know how to regard this information, but it is worth remembering  it.

 

Interesting is, that a directive to personnel of German police organisations confirms, that becoming a wartime licensed radio amateur (Ham) wasn't very exceptional. As we have already noticed, this route always went via the DASD organisation. There is also indication that a previous directive existed of 30 June 1941. Although, the meaning of the text is typically 'Amtlich', that, though, no special examinations was required for police 'wireless-signal' personnel. Required was only a qualification confirmation by their chief in charge (Dienstvorgesetzten).   This is fully in line with information provided by still living German eyewitnesses.  Interesting is also, that apparently most German wartime Hams, were provided with a KST* receiver, which they personally should collect at the DASD office in Berlin. *KST is a HRO copy, be it with German valves. The tuning dial and accompanying tuning-capacitor was obtained from Portugal, nevertheless, originating from United States sources!

 

In a direction of: Ministrialblatt des Reichs- und Preußischen Ministeriums des Innern, Jahr 1942*  *Our document (volume) originates from the library of this 'Ministry of Internal Affairs'! 

Polizeiverwaltung

Text: Amateurfunkwesen (DASD)

RdErl. d. RF SS u ChdDtPol. im RMdI v. 25.3.1942 - O-kDO g4 (N3a) Nr. 100/42, Nr. 24

 

Der RdErl. V. 30.6.1941 (MBliV. S. 1226) wird durch folgende Bestimmungen ergänzt:

1.    Für Angehörige der Pol. und des SD., denen die Genehmigung zum Erwerb der Mittgliederschaft zum DASD. erteilt wird, bedarf es keiner besonderen Unbedenklichkeitserklärung.

2.    Für die Angehörige des Nachrichtenverbindungsdienstes der Pol. und des SD., denen der Erwerb der Mitgliederschaft zum DASD. genehmigt wird und die die erfordelichen technischen und betrieblichenKenntnisse aufweisen, kommen besondere Prüfungen durch die Reichspost oder DASD. als Voraussetzung für die Erteilung der Mitgliedschaft oder einer Empfangs- oder Sendeliznez in Wegfall. Der erbrachte Nachweis der erforderlichen Kenntnisse ist durch den Dienstvorgesetzten zu bescheinigen. Der Erteilung einer Sendelizenz muß eine Unterweisung über die besonderen betrieblichen Merkmale des Amateurfunkverkehrs durch den DASD. vorangehen.

An die Pol.-Behörden  -MBlV S. 627 (this is the actual page number)

To view the copy of this original document, click at the 'high lighted' text sections

 

 

Transmitting clandistine (illegally)

Mr Heinrich Timmermann was caught and legally convicted for his 'clandestine transmissions', using a fake call-sign from a foreign country, as to confuse German authorities. He had to pay a fine of 200 RM (in those days quite an amount of money) or equally 20 days in prison. All those who were caught, were banned for lifetime from DASD, which automatically meant, that they never could obtain a legal license again (in Nazi times).

 

 

PDF

Keywords: Amtliche Mitteilungen der DASD-Leitung pages 14-15; Führung der Geschäfte des Verbandes; Der ständige Stellvertreter des Präsidenten von Bülow; Queck; Garnatz; Der Präsident Konteradmiral a.D. Gebbart; Dipl.-ing. Graff; Abteilung VI Rolf Wigand D4cxf - DE0065 ['DE' call-signs are provided to 'listening amateurs', in contrast to the rather tight restrictions on total of about 540 licensed radio amateurs (Funkamateur = Ham), were DE listening station quite common. I presume, that more than 2000 (men) got such a permit, AOB]   

 

 

PDF

Keywords: Die Handschrift des OMs pages 36-37; CW Schriften (CW recognision), D4tjp-d4nlo-d4zpi-....d2dw-ON4ada; So erstrebungswert es ist, ein möglichst hohes Tempo fehlerfrei aufnehmen zu können, so wichtig ist es, auch bei entsprechenden Tempo noch eine saubere Handschrift hinzulegen. ...schon im Handgelenk liegt, hinngeschmiert wird, daß Entzifferung oft ein Künststück ist; Eine Kontrolle der zeichen durch Mirhöreinrichtungen ist beim Arbeiten mit dem "Bug", wenn man mit dieser Taste keine ausreichende stete Übung besitzt,....Sehr unangenehm zu lesen sind Zeichen von D2dw auf Streife 35 ....

 

 

PDF 1.2 MB

Keywords: Fünf Jahre DASD Leitfunkstelle / D4adc - D4baf, pages 67-70; Zahlreichen Lesern wird noch der grünbemalte, räderlose 4.- Klassen-Eisenbahnwagen in der Nähe des Vorortsbahnhofs Berlin-Schlachtensee in Erinnerung sein....; unter diesem eine komplette 30-Watt-Station mit allem Zubehör eingerichtet...; Die ersten DX-Erfolge die D4adc dann auch bald das WAC-Diplom einbrachten, ... FTV Laborleiters und späteren Ehrenmitgliedes Dr. Heinze ....; aber vierstufig mit 200 Watt 20 m Sender ...; Die im Herbst 1932 erfolgte Einführung des Betriebsdienstes für die Schlachtenenseer Funkstelle ... ; Die technische Aufbau der Leitstelle erstreckte sich in diesem Jahre, das auch die Umtaufe von D4adc in D4baf mit sich brachte...; Am 1. Januar 1935 bezog die DASD-Leitung ihre neuen Geschäftsräume in der Schweinfurthstraße in Dahlem, wohin die Leitfunkstelle verlegt wurde...;  ferner einen geeichten Dreiröhren-Bandsuper, ferner einen ECO-Frequenzmesser sowie ein Schaltpult zur Bedienung und Kontrolle der ganzen Anlage ...;  Von diesem Pult aus konnten zwei weitere Empfangsplätze oderder Creedgeber nach Bedarf zu oder abgeschaltet werden; E.Graff D4baf 

 

 

PDF

Keywords: DJDC-Ergebnisse, pages 75-79; Landesgruppe A D4csa; Landesgruppe B D4jvb...; Deutsche Empfangsstationen DE3472, DE3566, DE2712 F (F=Berlin area); Europe CT1GG (=Portugal); EI5f ; F8KJ ; G6NJ; G2YY ; HAF4D ..; HB9X ; I 1 TR; OE7EJ (=Austria) ..; OK2RM (= Czechoslovakia) ; ON4AU (= Belgium) ..; PA0AZ (+ ther Netherlands) ..; SM7UC (=Sweden) ; YL2BB (=Danzig) ; YU7DX (Yugoslavia); W1RY (=USA)..W1GKM .. W2GWE ...W2FLG ... W3BES ... W3CDG ... VE1HK (= Canada) .. VE3OD, Africa FA3JY ..CN8AH...; Asia HS1PJ .. J5CC..J3FI(=Japan) ..; VK2AS (=Australia) ..VK3CP; Liste der deutschen Teilnehmer am ARRL-Wettbewerb 1937 D4XCG ...D4GDF ... YM4AA (=Freistaat Danzig, thus they considered danzig being a German town); extra Entfernung för den DJDC;   Internationaler 5-m-Wettbewerb... Dererste bekannte internationale 5-m-Wettbewerb wird vom Radio Club Argentino, Buenos Aires veranstaltetc ... Obwohl kaum mit der Möglichkeit, Teilnehmer an diesem Wettbewerb hier in Deutschland abzuhörenen, zu rechnen ist, bitten wir doch unsrere UKW-DEs, in der genannten Zeit auf südamerikanischen Phonie auf 5m zu achten und gegebenenfalls ihre Berichte der Leitung über ihre LG(=Landesgruppe) einzureichen (VM.DE0853/F)

 

 

PDF

Keywords: Amtliche Mitteilungen des DASD-Leitung, page 80; Lister der Ds .. ; Achtung auf Sperrzeiten .. Es ist in letzter Zeit des öftern beobachtet worden, daß während der Eichfrequenzsendungen und Übungssendungen der Leitstelle D4baf von deutschen Stationen privater QSO-Verkehr durchgeführt worden ist, wodurch an manchen Stellen des Reiches teilweise erhebliche Störungen bei der Aufnahme unserer Sendungen entstanden. Abgesehen davon, daß diese OMs hierdurch zeigen wie wenig genau sie die Bekanntmachungen des DASD verfolgen, ist diese Betätigung als eine Rücksichtlosigkeit gegenüber den anderen OMs zu betrachten, die eine Aufrechterhaltung der betreffenden Sendelizenz unter Umständen nicht rechtfertigt. (this means, that eventually their amateur license could be recalled, AOB); Neureglung der Betriebsdienst-Sperrzeiten; Um für die Zufunft eine möglichst störungsfreie Durchführung des Betriebsdienstes zu gewährleisten werden bisherige Sperrzeiten im 3,5-MHZ-Band ab sofort geändert .... ; Verurteilter Schwarzsender .. (see photo-copy on this page above, AOB); ... 1936 besuchten uns ...

 

 

PDF

Keywords: Rufzeichenliste der von der Deutschen Reichspost genehmigten Liebhaberfunksender, Stand am 5. Mai 1937, pages 87-90++; Call-sign list of German Hams of 5th May 1937; Gruppe D4 und D3 as well as Aufstellung der in Danzig genehmigten Amateur-Sendestationen Stand am 15. März (=March) 1937 such as YM4aa - YM4av (The Germans used a 4 character suffix to their call-signs, the last character, however, is only expressing the part of Germany, such as F = Berlin; Rufzeichen D4aaa (Königsberg in Ost-Preussen) up to D4zzh (from Westfalen); D3aaa from Heilbronn to D3ivd of Braunschweig; also up-grades of September and October 1937 

 

 

PDF

Keywords: Leistungsabzeichen für Mitglieder des DASD page 94; Der Erwerb dieses Abzeichen ist jedem Angehörigen des Verbandes möglich ..

 

 

PDF

Keywords: Neue Aufgaben erfordern systematische Beobachtungstätigkeit pages 95 - 96; Das Studium der Ausbreitungsmöglichkeiten der Kurzwellen ist immer ist eines der großen Aufgabengebiete des DASD, speziell der Naturwissenschaftlichen Forschungsstelle. Je umfangreicher das eingehende Logmaterial ist, vor allem Dingen aber, je exakter die Beobachtungstätigkeit der DEs ist, um so sicherer sind die Rückschlüsse und Folgerungen, die sich aus der Auswertung dieser Logs gewinnen lassen ...; Es darf gesagt werden, daß - nicht zuletzt durch das Anwachsen der Mitgliederzahl und damit der Des - nunmehr eine Basis erreicht ist, die das für die eingangs erwähnten Arbeiten und Untersuchungen fortlaufend notwendige Beobachtungsmaterial sicherstellen in der Lage ist. Die "Rohstoffversorgung" der NWF ist also gesichert, um damit die zunächst allgemeine Aufgabe der Erforschung der Ausbreitungsbedingungen wahrnehmen zu können; Darüber hinaus werden aber nunmehr auch Kräfte innerhalb der DASD freigesetzt werden können die sich nicht mehr mit dem Arbeitsgebiet "Allgemeine Wellenausbreitung" befassen möchten, sondern an Spezialaufgaben, an ganz bestimmte Sonderfragen herangehen wollen ...

 

 

PDF

Keywords: Funkübung der Ortsgruppe Zittau des DASD, pages 105 - 106; Aus dem Mitteilungsblatt der Landesgruppe M; ... veranstalltete die Ortsgruppe Zittau des DASD am 15/16. August 1936 ihre erste Funkübung; Auf dem "Weißen Stein" bei Johnsdorf im Lausitzer Gebirge wurde eine bewegliche Funkstelle errichtet; ... D4lpm (m = is the area suffix, AOB) auf 3511 kHz ...; Ferner stand zu Kontrollzwecke die Talstation DE1720/M zur Verfügung ..; .. jedoch war die Empfangslage an diesem Vormittag auf 10 m nach Berichten sehr negativ ...; Die Bodenstation; Alle Teilnehmer unseres Tests fanden sich am Sonnabend 21.30 in der Behausung von DE1720/M, des 90 %igen Inhabers der Bodenstation ein (die übrigen 10% will ich für meine Geräte in Anspruch nehmen); Bewundern und zum Leidwesen von 1720 (der sich auch "Vater der Alte"nennt) ...; 10-m-Gruppe; Die nun bevorstehenden Sommermonate sind in Bezug auf die Hörbarkeit der 10-m-Welle wieder besonders interessant und unterschiedlich... ; so daß man heute noch keine genaue Vorhersage für den Verkehrsbedingungen "Sommer 1937" treffen kann ...; Mit regelmäßigen Beobachtungen unter 10 m würden die DEs sich jetzt besondere Verdienste erwerben! ..; Rundfunksendungen auf 9,4, 31600kHz W2xdu, New York überträgt tägl. Programm von WABC, 23.00-4.00 MEZ, Sonntags 17.30-23.00 und 00-03.00 MEZ ..; beobachtungen dieser Sendungen sind an die 10-m-Gruppe des DASD zu leiten; Lautstärkemessungen .. W3kp und W4es, Alonzo O. Bliss beschreiben in der "QST" November 1936, unter dem Titel "R9 plus" eine objektive Lautstärkemeßmethode, die die subjektiven fehler, die dem R-System anhaften soll...

 

 

PDF

Keywords: Dank aus Amerika, page 107; Sehr geehrter Herr Admiral (meant is Konteradmiral a.D. Gebbart, AOB) Die Arbeiten der vierten CCIR-Tagung nährten sich ihrem Ende, und so finden wir endlich etwas Zeit, um zu versuchen, Ihnen unsere Anerkennung und unseren Dank auszudrücken für die Liebenswürdichkeit, welche Sie und alle deutschen Amateure uns während unseres Aufenthalts in Berlin bewiesen .....; signed by: James J. Lamb and John C. Stadler  Then Gebbart expresses his cancern that so many have not yet payed their annual contrubution to DASD

 

 

PDF

Keywords: Erdmagnetischer Bericht, für die Zeit von 25. März bis 10. Mai 1937 page 120; (earth magnetic data)  It was believed that there existed a link between radio propagation and earth magnetism.

 

 

PDF

Keywords: Der DASD im Jahre 1937/37 page 129-132; Am Abend des 7. August 1937 im Charlottenburger Rathaus die Mitgliederversammlung des DASD statt ...; Das Anwachsen der Mitgliederzahl auf 4300 hatte die Errichtung einer ganzen Anzahl von neuen Ortsverbänden zur Folge ... ; Wenn sich auch die Zahlungswilligkeit unserer Mitglieder den Vorjahren gegenüber erheblich verbessert hat, so ist im Laufe des Berichtsjahr doch immerhin noch ein Betrag von fast 2000 RM allein für Beitragsnachnahmen aufgewendet worden; Der DASD stellt mit seiner mehr als 2000 Empfangsstationen die größte Beobachtungsorganisation der Welt dar. Das von diesen Beobachtungsstationen gesammelte Material wird von der Naturwissenschaftlichen Forschungsstelle des DASD ausgewertet und allen daran interessierten Wissenschaftlern, den wissenschaftlichen Instituten und Behörden zugänglich gemacht. So erhält das Reichspost-Zentralamt (= RPZ, AOB) laufend Sonderberichte der 10-m-Welle und der einschlägigen Betriebserfahrungen der Amateure... ; verschiedene wissenschaftliche Institute erhalten das Beobachtungsmaterial des DASD zur Untersuchung auf die Abhänigkeit der Funkverkehrsmöglichkeiten auf meteriologische und geophysikalische Erscheinungen. Ein deutscher Amateur erbrachte durch die Beobachtung überseeischer Polizeidienststellen auf der 7- und 8-m-Welle den Beweis für die Raumstrahlung der Ultrakurzwellen ....; Im DASD-Laboratorium finden laufend Untersuchungen und Überwachungen derartiger Materialien statt. Die einschlägige Industrie bedient sich der Auskunfterteilung der DASD-Leitung über Betriebs- und Konstruktionserfahrungen ... 

 

 

PDF 1.2 MB

Keywords: D4jax - Die Kurzwellen-Funkanlage des "Seeteufel" pages 163-166; Da Graf Felix von Luckner auf seiner letzten Weltreise mit einem amerikanischen Kurzwellensender recht gute Erfahrungen im Verkehr mit den Amateuren der Welt gemacht hatte, wandte er sich an die deutsche Industrie, um ein solches Gerät zu erhalten. Dort verwies man ihm aber an den DASD e.V. der sich ja schon seit etwa 10 Jahren auf das Gebiet der Geräte für die Amateurbänder spezialisiert hatte ... ; Die zum Bau des Senders zusammenberufenen Mitglieder des Ortsverbandes Hamburg erklärten sich begeistert bereit ... ; Steuersender RS289 ... Endstufe 2 x RS287 (= RL12P35, AOB)... ; Ansicht des Empfängers 2 x CF7 & CL2 ... ; Alle Geräte, Lötstellen und Verbindungen wurden mit gutem Cellonlack-Überzügen versehen ...; Zur Zeit geht es die Ostküste von Südamerika hinunter und später nach Australien... ; Außer mit verschiedenen Ds hat D4jax mit einigen europäischen Ländern und mit W1, W2, W5, W6, W7, und K6 Verbindungen gehabt... 

 

 

PDF

Keywords: Die 10-m-Sendungen vom Brocken (Harz) am 4. und 5. September 1937, pages 177-179;  Der im vergangenen Jahre mit Erfolg durchgeführte Deutsche 10-m-Tag und verschiede Bodenwellenversuche wie der erste Brockenversuch am 2. Mai d.J. ließen im Ortsverband Braunschweig den Entschluß reifen ..... ; Der interessanteste Bericht ging uns von OM Kawan D4kpj* zu ... ; D4wtd in Goslar ... ; Hamburger Ortsverbandes ... ; Das Empfangsergebnis ... D4slx auf 28032 kHz ... vom Brocken ...  *Maybe is Mr Kawan the same person who designed the 'anti-jamming circuitry' for the FuG16ZY, known as 'Kawan-Schaltung'. His name also appeared in some of the BIOS and/or CIOS post-war reports   

 

Since 14 November 2016:

we added an additional webpage contribution dedicated to DASD CQ 1934-44

 

 

For those who would like to add or comment to this page, please type in:

 

 

Consider also, or go back to: Ernst Sachs' letter to Heinrich Himmler of 31 July 1944

Go back to, or proceed with: Helmut Liebich's letter to a fellow radio amateur (HAM)

Back to: Handbooks papers and product information

Start